22
October
2019
|
06:46
Europe/Berlin

Kuehne + Nagel - Gruppe | neun Monate 2019

Kühne + Nagel - Ergebnis stark verbessert

  • Seefracht mit markantem Volumen- und Ergebniswachstum

  • Luftfracht erhöht Rohertrag weiter

  • Landverkehre setzen guten Trend fort

  • Restrukturierung in der Kontraktlogistik zeigt erste Erfolge

  • Free Cash Flow um CHF 363 Mio. gesteigert
     

Kühne + Nagel-Gruppe

Jan-Sep 2019

Jan-Sep 2018

Veränderung
CHF Mio.      
Nettoumsatz 15.838 15.361 3,1%
Rohertrag 5.989 5.736 4,4%
Betriebsergebnis (EBITDA) 1.341 906 48,0%
  EBITDA vergleichbar (ohne IFRS 16) 972 906 7,3%
EBIT 794 745 6,6%
  EBIT vergleichbar (ohne IFRS 16) 786 745 5,5%
Reingewinn 598 580 3,1%
  Reingewinn vergleichbar (ohne IFRS 16) 602 580 3,8%
Free Cash Flow 617 254 >100%

Schindellegi / CH, 22. Oktober 2019 – Die Kühne + Nagel-Gruppe konnte ihr Ergebnis in den ersten neun Monaten 2019 erheblich verbessern. Die Seefracht und die Landverkehre setzten die Dynamik im dritten Quartal fort. Das angespannte Marktumfeld führte bei der Luftfracht unverändert zu einem Volumenrückgang. Die Restrukturierung in der Kontraktlogistik zeigte erste Erfolge.

Verglichen mit der Vorjahresperiode stieg der Nettoumsatz der Gruppe um 3,1% auf CHF 15,8 Mrd., der Rohertrag um 4,4% auf CHF 6,0 Mrd., der EBIT um 6,6% auf CHF 794 Mio. sowie der Reingewinn um 3,1% auf CHF 598 Mio. Das organische Nettoumsatzwachstum betrug 4,3%. Wechselkurseffekte wirkten sich mit 2,9% negativ und Akquisitionen mit 1,7% positiv aus.

Dr. Detlef Trefzger, CEO der Kühne + Nagel International AG, kommentiert: „Vor dem Hintergrund unverändert angespannter globaler Märkte lieferte Kühne + Nagel einmal mehr ein sehr solides Ergebnis. Besonders bei der Seefracht und bei den Landverkehren bewährte sich der Fokus auf Kundenservice, Kosteneffizienz und Digitalisierung. Beim volatileren Luftfrachtgeschäft blieb das Ergebnis in den vergangenen Quartalen stabil, wobei sich die Akquisition von Quick nachhaltig positiv auswirkte. Wir freuen uns, das Momentum der Gruppe in diesem Jahr weiter fortführen zu können.ˮ

Seefracht

 

Jan-Sep 2019

Jan-Sep 2018

Veränderung
CHF Mio.      
Nettoumsatz 5.633 5.250 7,3%
Rohertrag 1.173 1.116 5,1%
EBIT 357 324 10,2%

Mit einem Plus von 7,3% auf CHF 5,6 Mrd. zeigte die Seefracht ein sehr solides Nettoumsatzwachstum und konnte die Performance im dritten Quartal erneut steigern. Kühne + Nagel wuchs in einem stagnierenden Gesamtmarkt deutlich und beförderte 3,67 Mio. Standardcontainer (TEU), das sind 152.000 Einheiten (+4,3%) mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Treiber waren die selektive Wachstumsstrategie, ein effektives Kostenmanagement und eine hochwertige Servicequalität. Verglichen zur Vorjahresperiode stieg der EBIT um 10,2% auf CHF 357 Mio. Der Geschäftsbereich konnte die Conversion Rate (Verhältnis von EBIT zu Rohertrag) mit 30,4% einmal mehr verbessern und behauptete sich unverändert im Spitzenfeld der Branche.

Luftfracht

 

Jan-Sep 2019

Jan-Sep 2018

Veränderung
CHF Mio.      
Nettoumsatz 3.503 3.598 -2,6%
Rohertrag 997 895 11,4%
EBIT 263 271 -3,0%

In einer durch zunehmende Unsicherheiten und Handelshemmnisse geprägten Weltwirtschaft blieb der Luftfrachtmarkt rückläufig. Bedingt durch die stark abgeschwächte Nachfrage in einigen Schlüsselindustrien sank das Luftfrachtvolumen von Kühne + Nagel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,4% auf 1,22 Mio. Tonnen. Dennoch konnte der Geschäftsbereich den Rohertrag deutlich steigern, vor allem in den Bereichen Pharma & Healthcare, verderbliche Güter sowie bei zeitkritischen Sendungen. Mit Quick International Courier, Inc., einem der Marktführer für zeitkritische Transport- und Logistikdienstleistungen für die Pharma- und Luftfahrtbranche, wurden im dritten Quartal nachhaltig positive Ergebnisse erwirtschaftet. Die Integration läuft nach Plan. Obwohl sich der EBIT über die vergangenen Quartale stabil entwickelte, lag er mit CHF 263 Mio. um 3,0% leicht unter der Vorjahresperiode.

Landverkehre

 

Jan-Sep 2019

Jan-Sep 2018

Veränderung
CHF Mio.      
Nettoumsatz 2.682 2.630 2,0%
Rohertrag 846 813 4,1%
EBIT 62 57 8,8%

In den Landverkehren stieg der Nettoumsatz um 2,0% auf CHF 2,7 Mrd. und der Rohertrag um 4,1% auf CHF 846 Mio. Trotz der Abschwächung des globalen Marktwachstums konnte der Geschäftsbereich einmal mehr deutlich über dem Markt wachsen. In Europa war das Stückgutgeschäft in Frankreich und Deutschland unverändert stark. In Österreich und Osteuropa vervollständigte Kühne + Nagel das Landverkehrsnetzwerk mit der Übernahme der Jöbstl-Gruppe. In Nordamerika war das Geschäft mit Grosskunden weiterhin der grösste Wachstumstreiber, währenddessen sich das Intermodalgeschäft aufgrund fallender Ölpreise weiter abschwächte. Der EBIT erhöhte sich um 8,8% auf CHF 62 Mio.

Kontraktlogistik

 

Jan-Sep 2019

Jan-Sep 2018

Veränderung
CHF Mio.      
Nettoumsatz 4.020 3.883 3,5%
Rohertrag 2.973 2.912 2,1%
EBIT 112 93 20,4%

In der Kontraktlogistik zeigte die Restrukturierung im dritten Quartal erste Erfolge, wobei ausserordentliche Erträge durch Immobilienverkäufe in der Höhe von CHF 23 Mio. (Vorjahr: CHF 11 Mio.) im Ergebnis enthalten waren. Durch die Portfoliobereinigung und den Fokus auf margenträchtigeres Geschäft wurde der Nettoumsatz um 3,5% auf CHF 4,0 Mrd. und der Rohertrag um 2,1% auf CHF 3,0 Mrd. erweitert. Somit fiel das Wachstum deutlich langsamer aus als in der Vorjahresperiode. Mit der Eröffnung neuer Distributionszentren in Luxemburg, Deutschland und Belgien setzte der Geschäftsbereich auf weiteres, hochwertiges Wachstum in den Bereichen Pharma & Healthcare sowie E-Commerce-Fulfilment. Die Überprüfung des Portfolios sowie gezielte Produktivitätssteigerungen führten zu einem EBIT von CHF 112 Mio. – einer Steigerung von 20,4% gegenüber der Vorjahresperiode.